Projektbezeichnung

Erstellung eines Radwegweisungskonzeptes für die Stadt Lindau.

Auftraggeber

Kreisstadt Lindau

Bregenzer Straße 4-12a

88131 Lindau  

Landkreis Lindau Bodensee

Ansprechpartner

Herr Jaime Valdés Valverde

Mobilitätsplanung Stadt Lindau

Aufgabenstellung

  • Definition und Abstimmung eines auszuschildernden Netzes für das gesamte Stadtgebiet, unter Berücksichtigung des Nahmobilitätskonzeptes
  • Bestandsanalyse des gesamten abgestimmten Radwegenetzes  vor Ort, inklusive Dokumentation der bestehenden Wegweisung und Erfassung neuer Standorte
  • Wegweisungsplanung mit Planung der einzelnen Standorte, Wegweiser und Montagebeschreibungen
  • Aufbau eines professionellen Beschilderungskatasters in einer GIS-Datenbank mit Erfassung aller geplanter und erhobener Daten
  • Bereitstellung Geoportal maps.topplan.de mit täglicher Datenaktualisierung zur Abstimmung des Planungsprozesses
  • Intensive persönliche Abstimmung des gesamten Planungsprozesses mit dem Auftraggeber 

 

Herausforderung

Workshops mit Kleingruppen, Präsentationen, Veranstaltungen mit Bürgerbeteiligung

Die Stadt Lindau am Bodensee ist ein beliebtes Ziel für Freizeitradfahrer, Radtouristen und Fernradler. Zugleich ist auch ein Großteil der Bevölkerung mit dem Rad unterwegs, denn Lindau ist eine Stadt der kurzen Wege. Hinzu kommen Besucher von nah und fern, die das Flair der Stadt am Bodensee genießen. Damit ergibt sich ein hohes Menschenaufkommen, sei es mit dem Rad, zu Fuß, oder mit dem Auto. All diesen Gruppen und Anforderungen gerecht zu werden, ist Herausforderung und Chance zugleich. Ein wichtiger und sinnvoller Baustein hierbei ist das Radwegweisungskonzept, das für Orientierung und komfortables Vorankommen der Radfahrer sorgt.

 

Erfolge

Montage der Wegweiser, Radverkehrsförderung im Landkreis Dachau, Themenradtour Räuber-Kneißl-Radweg

Bereits seit 2015 wird nachhaltige Mobilität in der Stadt gefördert. Zu diesem Zweck wurde eigens der Fachbereich Mobilitätsplanung gegründet, der seitdem mit viel Engagement an der Verkehrsinfrastrukturplanung arbeitet und auch das Thema Radverkehr vorantreibt.

Von Radabstellanlagen über die Förderung von Fahrradstraßen, bis hin zu Kampagnen und Öffentlichkeitsarbeit gibt es eine Vielzahl an Maßnahmen, die unter

www.gtl-lindau.de/mobilitaet/fahrradstadt-lindau einsehbar sind.

Seit Frühjahr 2021 vervollständigt die flächendeckende FGSV-konforme Radwegweisung im gesamten Stadtgebiet das Angebot. Hinzu kommt die Einarbeitung der gesamten Katasterdaten in eine GIS-Datenbank, um die langfristige Aktualität und Pflege der Daten zu gewährleisten.

Daten und Fakten

Auf 80 Kilometern ausgeschildertem Radwegenetz wurden 229 Standorte neu beschildert. Über 335 Ziel- und 186 Zwischenwegweiser garantieren eine bestmögliche Orientierung.